Kirchgemeinde Bannewitz

Kapelle Kleinnaundorf

Kapelle Kleinnauendorf

Die Friedenskapelle Kleinnaundorf gehört zu den ersten Kirch-Neubauten der Nachkriegszeit. Mit großem Engagement und vielen Opfern haben besonders die Kleinnaundorfer Gemeindeglieder diesen Bau vorangetrieben. Am 3. Advent 1950 wurde die Kapelle geweiht.

Bereits 1898 stiftete König Albert, der vorletzte sächsische König, 3 Glocken, die im Glockenturm auf dem heute noch so genannten Glockenplatz aufgehängt wurden. Nach dem 1. Weltkrieg blieb nur eine Glocke übrig, die regelmäßig früh, mittags und abends mit Hand geläutet wurde.
1998 errichtete die Kirchgemeinde nach Entwürfen von Peter Schewe einen neuen Glockenstuhl unmittelbar neben der Friedenskapelle. Seitdem läutet die Glocke von dort aus über das Tal.
In der Kapelle ist besonders das Holzkreuz über dem Altar beachtenswert, das Szenen aus dem Leben Jesu darstellt. Geschaffen wurde es von der früh verstorbenen Graupaer Künstlerin Brigitta Großmann-Lauterbach. Die geflochtene Holzdecke gibt dem Kirchraum eine besondere Atmosphäre. Etwas höher gelegen ist ein kleiner Gemeinderaum, der durch Schiebefenster aus Glas mit dem Kirchraum verbunden werden kann, so dass insgesamt etwa 90 Personen Platz finden.
Die aus dem ehemaligen Marienschacht übernommene Balkenleuchte im Gemeinderaum erinnert an das kontinuierliche Gemeindeleben, das seit der Errichtung eines Landdiakonats im Jahre 1877 in Kleinnaundorf besteht.
Auf Initiative der vier Kantoren sammelte die Gemeinde im Jahr 2009 für eine Orgel. Sie bekam Unterstützung von der Stadt Freital, der Landeskirche und vielen Spendern. Bereits zum Kirchweihfest am 3. Advent 2009 konnte die Orgel eingeweiht werden. Das von einer Oldenburger Gemeinde gebraucht erworbene Instrument fügt sich nach der Aufarbeitung durch die Firma Peiter aus Lengefeld/Erzgeb. sowohl klanglich als auch in der Gestaltung gut in den Raum ein.

Die Konzertreihe "Musik für neue Töne", die im Rahmen der Spendensammlung entstand, wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Ebenso das „Kino in der Kapelle“ an jedem 1. Donnerstag im ungeraden Monat.

In der Friedenskapelle treffen sich der Kapellenkreis (ein Bibelkreis) und die Senioren. Dreimal im Jahr laden wir zu einem offenen Kindertreff ein. Aller 14 Tage finden Gottesdienste statt. Die liturgische Osternachtsfeier am Ostersonntag 7 Uhr ist ein besonderer Höhepunkt. Gern genutzt wird die Kapelle auch für Trauungen und Einsegnungen zu Ehejubiläen.

Die Kappelle ist unter folgender Adresse zu finden: Saarstraße 1, 01705 Freital (Google Maps)